Freitag, 24. Mai 2019

Frühling, Sommer, Winter, Frühling, Winter....

Dieser Mai hat wirklich alles zu bieten: Ende April hatten wir Sommerwärme und saßen im T-Shirt draußen, danach kam wieder ein Wintereinbruch mit Schnee, dann meldete sich der Sommer mit aller Kraft zurück mit unglaublichen Temperaturen von +25 Grad! Und heute gab es wieder eine weiße Überraschung. Viel Spaß mit den Eindrücken aus den letzten Wochen:

Ozzy und Pantera eröffnen die Badesaison
Upps schon wieder weiß

Hallo, ich bin der Ozzy.

Abendstimmung, noch mit Eis auf dem See.

Das Holz wurde dieses Jahr angeliefert und Eddie kann Urlaub in Italien machen.

Wildwasserbach

Frühjahrsputz: Die Hütten werden saubergemacht.

Alle Winterjacken und Hundedecken werden gewaschen.

Der See geht jetzt bis fast vor die Haustür.
Eisbrechertour auf dem See.

Sobald es kühler ist, werden die Hunde trainiert um überschüssige Energie abzubauen.

Unser Steinwagges nimmt jedes Wetter gleichmütig hin.

Samstag, 4. Mai 2019

Fjälltour II

Ein Badener, ein Norddeutscher und ein Schwabe zusammen auf Fjälltour! Kann das gut gehen? Die Antwort ist eindeutig: ja! Besser geht es nicht.

Letzte Woche sind Ruben, Joe, Michi und 19 unserer Hunde zur fünftägigen Fjälltour aufgebrochen. Fünf Tage Sonneschein, nachts Minusgrade und tagsüber angenehm warme Temperaturen: es war ein Traum. Da es für die Hunde ab 12 Uhr zu warm wurde, hat jeden Morgen um fünf der Wecker geklingelt. Das frühe Aufstehen wurde durch eine harte Spur belohnt und wenn es dann warm wurde, haben wir den Eisbohrer ausgepackt und unser Glück beim Eisfischen versucht.

Los geht das Abenteuer!
Die spektakuläre Landschaft ist einfach atemberaubend.


Die Hundis geniessen das Laufen, aber auch die Pausen zwischendurch.
Die Eindrücke müssen erstmal verarbeitet werden. Joe im T-Shirt!


Helene schmettert ein Lied.

Snoop im Sonnenutergang.
Unser Lagerplatz in der ersten Nacht.
Am zweiten Tag sind wir auf den direkt an der Grenze zu Norwegen gelegenen Gletscher gefahren.

Anfahrt zum Gletscher.
Wir können direkt bis zur Gletscherkante fahren.
Ruben und Joe.
Nach der spektakulären Tour sind wir wieder zum Lagerplatz gefahren. Schon morgens hatten wir entdeckt, dass es ganz in der Nähe eine optimale Stelle für die Hunde gibt: schneefrei und trocken. 

Die Hunde lieben es.
Pogo. Ein bisschen verpennt....



Und auch das gehört zum Lagerleben: Brennholz sammeln und sägen.....
...dass man am Abend ein gemütliches Feuer machen kann.

Die Birken sind praktische Wäscheständer um die Hundedecken zu trocknen.

Die nächsten drei Tage haben wir dann mit Schlittenfahren, Eisfischen und Gesprächen über unsere Fussballklubs verbracht. Ratet mal, welche Mannschaften? Richtig, VfB, HSV und KSC! Aber Fussball ist eh nicht so wichtig...., lieber Schlittenfahren.

 

Wir hatten in diesem Jahr zum ersten Mal einen Eisbohrer dabei. Zum einen natürlich um zu fischen und zum anderen zwecks Wasserversorgung der Hunde. Das Schneeschmelzen für zig Liter Wasser am Tag nimmt enorm viel Zeit in Anspruch und diese Zeit konnten wir nun für andere Dinge nutzen.  Zum Beispiel Eisfischen. Die Anzahl der gefangenen Fische hat gepasst, nur die Grösse ist noch verbesserungsfähig.



Eisfischen hat was Beruhigendes.

Joe: 8.
Ruben: 12.

Das Eis ist 1,50 Meter dick.
 

Um 22:30 Uhr geht die Sonne unter.
Am fünften Tag fuhren wir dann wieder Richtung Parkplatz.Was für eine Tour!!!


Schön war's, Jungs!

Dienstag, 23. April 2019

Das Osterwochenende in Tjapps

Wie jedes Jahr freuen sich in Tjapps alle auf das Osterwochenende. Die Familien trfeffen sich und fahren mit Kind und Kegel mit den Schneemobilen zum Eisfischen oder einfach nur um die Sonne zu geniessen. Die Tjapps-Experten unter euch wissen natürlich auch, dass jeden Karfreitag der legendäre Kneipenabend mit Live-Musik und Musik-Quiz in der alten Schule stattfindet. Das war natürlich auch in diesem Jahr so, leider hatten wir die Kamera vergessen 😏. Es sei nur so viel gesagt: der Wanderpokal ging auch in diesem Jahr wieder an unser Team.

Das Pimpeltävling am Sonntag war wie immer ein voller Erfolg. Nicht ganz so viel Leute wie sonst, aber 120 Menschen ist für Tjapps mit seinen 16 Einwohner auch nicht gerade wenig.

Um Punkt 11 Uhr ging es los.
Alle sind mit dem Skoter gekommem.
Andrea und wir haben wieder Hamburger gegrillt und 120 Stück verkauft.
Am Ende bekommt jeder Teilnehmer einen Preis. Das dauert....

Einer der begehrtesten Preise ist eine Schlittentour bei Buring Snow. Die Gutscheine für die letzten zwei Jahre wurden am Karfreitag eingelöst und wir konnten vier Schwedinnen sehr glücklich mit der Tour machen. Leider war es höchstwahrscheinlich das letzte Mal, dass wir hier in Tjapps Schlittenfahren konnten. Es ist gerade tagsüber richtig warm mit +15 Grad und der Bach bei der Ausfahrt ist aufgegangen.
Das Lachen sagt alles.
Langweilig wird es uns ohne das Schlittenfahren aber nicht. Wir waren das erste Mal in diesem Jahr beim Fliegenfischen. Fische haben wir keine gefangen, aber schön war es trotzdem.

Mit Schneeschuhen zum Fliegenfischen.
 

Und für das Eisfischen ist es momentan natürlich die beste Jahreszeit.

Geduld ist gefragt beim Eisfischen.
Und wenn man die hat, klappt es auch meistens.
Und zum Schluss noch ein Rätsel: wer ist der einsame Eisfischer auf dem Harrejaure? 


Donnerstag, 11. April 2019

Frühlingswinter

Es ist die fünfte Jahreszeit in Lappland: der Frühlingswinter. Viel Sonnenschein, nachts kalt und tagsüber angenehme Temperaturen um die null Grad, besser geht es nicht!

Da fehlt nur noch der Cocktail!

Traumbedingungen zum Schlittenfahren.
 

Bei der Schneeschuhtour auf den Harrejaureliden durften zum ersten Mal Panthera und Ozzy mitgehen. Es war ein ein großes Abenteuer für die beiden und am Abend waren sie rechtschaffen müde, nicht nur sie....

Auf dem Gipfel! Panthera hat großen Spass.
Hüpfen! Da sieht man mal wie stark die Reaktionszeit vom Alter abhängig ist :-))
Nena war auch dabei.
Panthera und Maria.
Ozzy hat keine Höhenangst.